Evangelische Kirchgemeinde Felsberg
              "Ich glaube, hilf meinem Unglauben." Jahreslosung 2020

Informationen zum Coronavirus und Kirche

Update 28. Mai:  

Der Vorstand hat an seiner Sitzung vom 28. Mai entschieden:
 
Gottesdienste: 
- Ab Pfingsten finden wieder Gottesdienste statt. Der Gottesdienstplan wird angepasst.
- Der Bergsonntag auf der Alp Tambo am 9. August wird durchgeführt.
- Die Konfirmationen finden am 6. September statt (bereits kommuniziert).
- Der Familiengottesdienst „Grillplausch auf Hof Caneu“ findet am 13. September statt.
 
Senioren:
- Der Seniorenausflug vom 10. Juni findet nicht statt (bereits kommuniziert).
- Das Gemeinschaftsmittagessen vom 18. Juni im Restaurant Calanda ist abgesagt.
 
Kinder, Jugend und Familien:
- Die ökumenische Krabbelkirche vom 12. Juni ist abgesagt.
- Die ökumenische Kinderkirche vom 19. Juni, 17h mit Kino findet statt.
- Die ökumenische Sonntagsschule vom 20. Juni, 14-16h findet statt.
- Das Konfirmandenlager vom 10.-13. August findet statt.
 
Der Vorstand dankt allen und bittet, die erforderlichen Schutzmassnahmen auch weiterhin zu respektieren.


Update 20. Mai: Gottesdienste wieder ab Pfingsten  

Ab dem 28. Mai sind gemäss Bekanntgabe des Bundesrates Gottesdienste unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes wieder möglich. Vorstand und Pfarramt der Evangelischen Kirchgemeinde Felsberg haben beschlossen, ab Pfingsten, Sonntag, 31. Mai, 09.45 Uhr wieder Gottesdienste zu feiern. Pfingsten legt sich aufgrund seiner grossen Symbolkraft nahe: nach der Quarantäne von Ostern wurden die Jüngerinnen und Jünger Jesu mit der Kraft des Heiligen Geistes befeuert in die Welt hinauszugehen. Pfingsten gilt darum auch als Geburtsstunde der Kirche. Weitere Infos folgen! Wir freuen uns wieder spirituelle Gemeinschaft pflegen zu dürfen.

Kirchgemeindepräsidentin Marion Stalder und Pfarrer Fadri Ratti

Update vom 21. April

Der Bundesrat hat am 16. April über die Schritte aus dem Lockdown informiert. Die Lockerung der Massnahmen ist in drei Schritten geplant. 
Generell gilt: Ansammlungen mit mehr als fünf Personen bleiben verboten. Es gelten die Regeln für Hygiene und Distanz. 
Für die Kirchen bedeutet das folgendes. 
Erstens: Ab 27. April: Die Begrenzung auf den „engen Familienkreis“ bei Beerdigungen wird zugunsten einer „Beerdigungen im Familienkreis“ ausgeweitet. Grosse Begräbnisse im Freundes-/Quartierkreis sind allerdings weiterhin unzulässig. 
Zweitens: ab 11. Mai: Öffnung der obligatorischen Schulen, „sofern es die Entwicklung erlaubt“. Der Unterricht und damit der Religionsunterricht könnte wieder als Präsenzunterricht stattfinden. Den Entscheid dazu will der Bundesrat am 29. April fällen. 
Drittens: ab 8. Juni: Das Versammlungsverbot soll gelockert werden. Damit könnten ab diesem Datum auch Gottesdienste wieder möglich werden. Der Bundesrat wird am 27. Mai darüber informieren. 
Keine Änderungen gibt es für die Seelsorge. Sie ist möglich unter Berücksichtigung von Abstandhalten und Hygienevorschriften. Für die Seelsorge in Spitälern und Heimen gelten die Bestimmungen vor Ort.

Der Vorstand hat an seiner Sitzung vom 21. April folgendes entschieden:
- Alle Anlässe sind bis am 08. Juni abgesagt
- Die Konfirmation wird am Sonntag, 06. September stattfinden
- Die Kirchgemeindeversammlung wird mit der Budgetversammlung am 15. November zusammengelegt
- Institutionen, welche für eine Kollekte bis 08. Juni vorgesehen wären, unterstützt die Kirchgemeinde mit einer Pauschale


Update vom 27. März 

JETZT TELEFONISCH: Ökumenischer Besuchsdienst Felsberg
Der ökumenische Besuchsdienst wird von der Evangelischen Kirchgemeinde Felsberg und der Katholischen Kirchgemeinde Domat/Ems-Felsberg getragen. Er richtet sich an „Mitmenschen, die sich alleine fühlen und sich gerne mit jemanden vom ökumenische Besuchsdienst unterhalten wollen.“ In Zeiten von Corona natürlich per Telefon. Koordinationsperson ist Carmine Di Nardo (Natel: 079 307 97 51).  Weitere Informationen hier!


Update vom 23. März 

Den freiwilligen Helferinnen und Helfern des Unterstützungsdienstes wird ein Informationsblatt zum Verhalten abgegeben - siehe hier!

Update vom 20. März 

Information der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz zum Thema Urheberrecht zu beachten:
Ab sofort (20.03.2020) ist die Verbreitung der Gottesdienste und gottesdienstähnlicher Gemeindeanlässe via Internet, Streaming etc. inklusive der darin enthalten Musikaufführungen durch einen Kollektivvertrag mit der Suisa abgedeckt – sofern die Anlässe nicht kostenpflichtig sind und kein Eintritt erhoben wird.

Update vom 19. März 

Die Pfarrämter der Evangelischen Kirchgemeinde Tamins-Bonaduz-Rhäzüns und Felsberg beschliessen eine Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Videoclips und Austausch von Texten für die jeweiligen Homepages www.kirche-tamins.jimdo.com und www.kirchefelsberg.ch. Siehe hier!


Update vom 18. März 

NEU: Unterstützungsdienst: Melden Sie sich!
Frauenverein und Evangelische Kirchgemeinde rufen einen Unterstützungsdienst ins Leben für Risikopersonen, die ihr Haus nicht mehr verlassen dürfen. Als Koordinationsperson für sie und Erwachsene Personen, die gerne auf freiwilliger Basis helfen wollen, stellt sich Daniela Candrian zur Verfügung (Natel: 078 790 19 89, Mail: felsberghilftbeicorona@gmx.ch). Ziele sind: Einkaufen von Lebensmitteln und Medikamenten, Postgänge, Gassi führen von Hunden etc. Der Unterstützungsdienst ist unentgeltlich. Weitere Informationen hier!

BEWÄHRT: Ökumenischer Besuchsdienst Felsberg
Der ökumenische Besuchsdienst wird von der Evangelischen Kirchgemeinde Felsberg und der Katholischen Kirchgemeinde Domat/Ems-Felsberg getragen. Er richtet sich an „Mitmenschen, die sich einen Besuch wünschen und an alle, die ihnen diesen Wunsch erfüllen wollen.“ Koordinationsperson ist Carmine Di Nardo (Natel: 079 307 97 51). Ziele sind: Zeit für Menschen, die einen Besuch wünschen. Weitere Informationen hier!

Seelsorge
Pfarrer Fadri Ratti steht Ihnen telefonisch oder per Mail gerne zur Verfügung und freut sich auf Ihr Zeichen! Tel: 081 252 13 32, Natel: 077 410 45 27. Mail: fadri.ratti@gr-ref.ch oder Kontaktformular hier!

Kerzen vor dem Fenster: EKS und SBK rufen auf zum gemeinsamen Zeichen der Hoffnung
Die evangelisch-reformierte und die römisch-katholische Kirche in der Schweiz setzen in Zeiten der Corona-Krise zusammen ein Zeichen der Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoffnung. Bis Gründonnerstag werden im ganzen Land jeweils am Donnerstagabend um 20 Uhr die Kerzen auf den Fenstersimsen entzündet. Die Menschen sind zum gemeinsamen Gebet eingeladen. Video SRF hier!


Update vom 17. März 

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchgemeinde Felsberg informiert: siehe hier

Frauenverein und Evangelische Kirchgemeinde rufen in Felsberg einen Unterstützungsdienst ins Leben - siehe hier



E-Mail
Anruf
Karte
Infos