Evangelische Kirchgemeinde Felsberg

                                "Suche Frieden und jage ihm nach." Jahreslosung 2019

Herzlich willkommen ! 

Grüezi und herzlich willkommen auf unserer Webseite.

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen, sowie hintergründige Informationen
zur Evangelischen Kirchgemeinde Felsberg. 

Predigt zur Jahreslosung 2019 und weitere Predigten

Foto: Guido Tomaschett


Wort zur Woche Juli 

„Ich will dem Dürstenden aus dem Quell des Wassers des Lebens geben umsonst.“ (Offenbarung des Johannes 21,6)

Was lohnt sich?
Liebe Felsbergerinnen und Felsberger
Es ist Jahrzehnte her, seit ich an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland Theologie studiert hatte. Von dem damals Gehörten ist mir im Einzelnen kaum mehr etwas im Gedächtnis geblieben. Merkwürdigerweise erinnere ich mich aber an einen Satz aus einer Vorlesung in Marburg, in der ein Professor sagte: „Man darf Gott nicht um Lohn dienen, aber es lohnt sich…“. Vielleicht war mir schon damals eine häufige Lebenserfahrung bewusst, dass wir Menschen im Alltag das Gute, das wir tun, manchmal nicht ganz ohne Absicht und Berechnung ausüben. Es sollte sich doch irgendwie lohnen…Oder es sollte mindestens Beachtung finden und uns Lob und Anerkennung vermitteln. Beim Nachdenken darüber könnten wir allerdings erkennen, dass unsere tieferen Lebensbedürfnisse oft gar nicht mit sich lohnenden Verhaltensweisen gestillt werden, und dass es für uns befriedigender sein kann, das Gute um des Guten willen zu tun. Das bewahrt uns manchmal vor Enttäuschungen und schenkt uns stattdessen ein gutes Gefühl.
Mit guten Wünschen und herzlichen Grüssen  
Pfarrer Hans Senn 

Predigtgottesdienst "Umsonst"
Sonntag, 21. Juli, 09.45 Uhr Kirche Felsberg, Pfr. Hans Senn. Text: Jesaja 49, 1-6. „Umsonst bemüht“. Kollekte: HEKS. Kirchliche Zusammenarbeit in Syrien

"Geistreich mit allen Sinnen – Wandertage im Vinschgau"
Samstag, 28. September bis Freitag, 4. Oktober. Von einem hübschen Hotel in Schlanders aus unternehmen wir verschiedene Tageswanderungen von 3-5 Stunden. Fadri Ratti, Pfarrer und Wanderleiter mit eidg. Fachausweis, Margrith Stalder, Erwachsenenbildnerin mit eidg. Fachausweis. Anmeldung bis Ende Juli. Flyer unter www.kirchefelsberg.ch

Zu guter Letzt
„Jeder muss ein unvollkommenes und in allen Fällen fragmentarisches Lebenswerk hinterlassen.“ (Jaques Wirion)


Wort zur Woche August

„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken.“ (Matthäus-Evangelium 22,37)

Denken
Liebe Felsbergerinnen und Felsberger
Ich war noch Student, als ich an einem schönen Sommertag zusammen mit einer fröhlichen, klugen Mitstudentin einen langen Spaziergang durch Feld und Wald machte. Wir diskutierten eifrig über Lebens- und Glaubensprobleme, die uns im Studium beschäftigten. Plötzlich blieb sie stehen, schaute mir ins Gesicht, schüttelte den Kopf und sagte: „Hans, du zerdenkst alles!“ Diesen kritischen Satz habe ich nie vergessen. Aber hatte sie nicht Recht? In der Tat hatte das Denken bei mir damals – und im Grunde bis auf den heutigen Tag – einen hohen Stellenwert. Auch und gerade im Glauben. Denn ich will verstehen, was ich glaube. Glaube kann für mich nicht einfach ein gedankenloses „Für-wahr-halten“ von irgendwelchen übernommenen „Wahrheiten“ sein. Und es soll auch keine blosse Gefühlsangelegenheit sein – so bedeutsam ein Herzensglaube ist. Im Glauben und Gottvertrauen geht es um den ganzen Menschen in seiner Lebenserfahrung und Deutung unseres Daseins. Da dürfen wir das Denken nicht vernachlässigen und schon gar nicht ausschalten. Vielleicht war ich damals in einer gar kritischen Denkphase. Aber ich bemühe mich, Denken und Glauben soweit möglich in Einklang zu bringen – auch wenn es dabei nicht ohne Spannungen und Probleme abgeht.
Mit guten Wünschen und herzlichen Grüssen Pfarrer Hans Senn

Predigtgottesdienst
Sonntag 4. August, 09.45 Kirche Felsberg, Pfr. Hans Senn. Text: 1. Korinther 14,20. „Predigt und Glaube“, Kollekte: Für ein kirchliches oder soziales Werk in Graubünden

Bergsonntag Alp Tambo, Splügen
Sonntag, 11. August, 11.15 Uhr. Die Evangelischen Kirchgemeinden Felsberg und Rheinwald sowie die Alpgenossenschaft Felsberg laden zum Bergsonntag 2019. Bei guter Witterung findet er auf der Alp Tambo ob Splügen statt, sonst in Felsberg. Auskunft über den Durchführungsort erteilt Telefon 1600 ab 06.30 Uhr. Spezielles Kinder- und Familienprogramm: Familien treffen sich um 09.15 Uhr beim Zollhaus auf dem Splügenpass und wandern begleitet von den beiden Handpuppen Lillit und Silas gemütlich zur Alp, Thema: «Die Käsezauberin». Um 11.15 Uhr: Gottesdienst. Mitwirkung des Jodelclub Calanda. Pfarrer Oliver Santschi und Pfarrer Fadri Ratti. Festwirtschaft auf der Alp wie in Felsberg. Transport ab Felsberg: Vorgängige Anmeldung im August zu den Bürozeiten der Gemeinde bei Gaby Gruber, Tel. 081 257 00 11. Shuttle ab Splügen ab 08.30 Uhr ohne Anmeldung, beschränkte Kapazität, Zustieg an der Passstrasse beim grossen Parkplatz am Dorfausgang, Zubringer direkt zur Alp oder zum Zollhaus. Wir empfehlen die schöne Wanderung ab Zollhaus!

Zu guter Letzt
„Der Mensch ist offensichtlich zum Denken geschaffen; das ist seine ganze Würde.“ (Blaise Pascal, Pensées)



Sabbatical Pfarrer – Vertretung Pfarramt
Gemäss landeskirchlichen Vorgaben kann Pfarrer Fadri Ratti 2019 ein Sabbatical beziehen. In dieser Zeit vom 2. Juli bis 18. August vertritt ihn Pfarrer Hans Senn. Pfarrer Hans Senn übernimmt die einzelnen Gottesdienste inkl. Taufen und Beerdigungen. Er wird auch Besuche machen. Pfarrer Hans Senn wohnt in Chur und ist erreichbar per Telefon 081 284 85 24 oder per Mail: hans.senn.chur@bluewin.ch. Bitte nehmen Sie bei Fragen, insbesondere bei Todesfällen unverzüglich mit ihm Kontakt auf. Besten Dank!


 


 

Programm KJF Felsberg

 




 Für weitere Informationen bitte auf die Bilder klicken !

E-Mail
Anruf
Karte
Infos